WILLKOMMEN – BUCHAUKTIONEN

Aufgrund der Corona-Situation findet unsere Auktion 205-207 vom 26.-29. Oktober 2021 ohne Saalpublikum statt. Sie können schriftlich über unseren Webkatalog, per Fax oder telefonisch mitbieten. Für die direkte Teilnahme melden Sie sich zum Live-Bieten hier an.

Persönliche Besuche einschließlich Besichtigung nur nach Anmeldung.

Kommunstisches Manifest von Karl Marx erlöste 360.000 Euro bei Reiss & Sohn in Königstein !

Allgemeiner Weltfrieden und Internationaler Schiedsgerichtshof

Aus unserer Auktion im Oktober 2022 Stundenbuch, Flandern1480-1490 Schätzpreis 50.000 €
Aus unserer Auktion Oktober 2022 M. Opitz. Deutsche Poeterey. 1624. Erste Ausgabe
Aus unserer Frühjahrsauktion 2022:
Stundenbuch zum Gebrauch von Lisieux, Nordwestfrankreich um 1490
Schätzpreis: 40.000,- €
Aus unserer Frühjahrsauktion 2022:
Antiphonale, mit Miniaturen des Meisters der Philippa von Geldern
Schätzpreis: 30.000,- €

Einlieferungen zu unseren
Auktionen im Herbst 2022
jederzeit willkommen

Auktionshaus Reiss & Sohn wurde 1971 gegründet und ist auf die Versteigerung von wertvollen antiquarischen Büchern,  Handschriften, Landkarten, Graphik und Photographie spezialisiert.  Mehr über das Unternehmen 

Aus unserer Auktion Oktober 2022 G. Reisch. Margarita philosophica. Basel 1583. Erste Enzyklopädie der neueren europäischen Geistesgeschichte
Aus unserer Frühjahrsauktion 2022:
Lateinisches und französisches Stundebuch, Metz ca. 1320-1340
Schätzpreis: 50.000,- €
Zuschlag 100.000 €

Aus unseren Jubiläumsauktionen im Herbst  2021

Aus unserer kommenden
Frühjahrsauktion 2022
Maximilian von Wied-Neuwied
Reise in das innere Nord-America 1832-34
Atlasband
Aus unserer kommenden
Frühjahrsauktion 2022

1.280.000 Rekord für das teuerste jemals in Deutschland versteigerte Buch

Auf einer Auktion in 2017 versteigerte Reiss und Sohn die erste Ausgabe der 95 Thesen von Martin Luther. Die „Disputatio.. pro Declaratione virtutis indulgentiarum“ erschien zuerst 1517 in Basel. Bei geschätzten 150.000 € stieg der Preis, von Saal- und Telefonbietern gesteigert,  auf einen Erlös von 1.280.000 € (einschließlich gerundetem Aufgeld).  Damit handelt es sich um den höchsten Auktionzuschlag, der in Deutschland für eine gedrucktes Buch erzielt wurde. Weitere besondere Auktionsrekorde in Auswahl finden Sie hier.

Herbst 2021 – 1 Mio.  Euro für mittelalterliche Weltchronik

Im Herbst 2021 erlöste das „Rudimentum Novitiorum“, gedruckt 1475 bei dem Lübecker Drucker Lukas Brandis die Rekordsumme von 1 Million Euro (inklusive Aufgeld). Das Werk enthält früheste gedruckte Weltkarten und zahlreiche für die Wissenschaftsgeschichte bedeutende Ersveröffentlichungen.

Reiss & Sohn, Ihr zuverlässiger Ansprechpartner für alte Bücher, Handschriften und Landkarten – seit 1971

Aktuelles

Kommunstisches Manifest von Karl Marx erlöste 360.000 Euro bei Reiss & Sohn in Königstein


Erstdruck des „Kommunistischen Manifests“ von Marx und Engels brachte am ersten Tag der großen Buchauktionen bei Reiss & Sohn in Königstein/Taunus das grandiose Ergebnis von gerundet 360.000 Euro (inkl. Aufgeld/Taxe 70.000 Euro).   
Eine illuminierte Bibelhandschrift des 13. Jahrhunderts aus Frankreich mit interessanter Provenienz erzielte 142.800,- Euro (inkl. Aufgeld/Taxe 60.000 Euro). Ebenfalls erwähnenswert ist ein Ergebnis für ein illuminiertes lateinisches und französisches Stundenbuch, wohl aus der Umgebung von Metz, entstanden ca. 1320-1340, für 119.000 Euro (inkl. Aufgeld/Taxe 50.000 Euro). 
Die früheste Arbeit Leibniz‘ zur Kombinatorik, die „Dissertatio de arte combinatoria“ (EA.) erzielte rund 53.600 Euro (inkl. Aufgeld, Taxe 10.000 Euro). 
Die Auktionen werden noch bis Freitag fortgesetzt mit Landkarten und dekorativen Graphiken.

Auktion – Ernst Luwig Kirchner in Königstein

Auktion am 27. April – G. Heym. Umbra Vitae 1924. Vorzugsausgabe im Lederband mit Holzschnitten von E.L.Kirchner Schätzpreis 120.000 €

Am 26. April beginnen die großen Buchauktionen bei Reiss & Sohn in Königstein im Taunus. Mehr als 2000 Lose kommen zum Aufruf. Ein besonderes Highlight ist ein Set von 3 Ausgaben des „Umbra Vitae“, dem „Magnum Opus“ der Buchillustration von Ernst Ludwig Kirchner, das die nachgelassenen Gedichte des tragisch früh verstorbenen Dichters Georg Heym mit kongenialen Holzschnitten begleitet.

Auktionskatalog Frühjahr 2022 Online

Die drei Kataloge zu den Buchauktionen bei Reiss & Sohn vom 26.-29. April 2022 stehen jetzt online. Ausnahmslos wertvollere Handschriften und Drucke ab einem Schätzpreis von 10.000 Euro bilden den Frühjahrs-Aukftakt in der Sonderauktion 208,  darunter etliche mittelalterliche Handschriften und Stundenbücher mit prachtvoller Buchmalerei zu Taxen zwischen 15.000-60.000 Euro  . Große Seltenheiten kommen zum Ausruf, wie ein bisher unbekanntes Exemplar des Erstdrucks des „Kommunistischen Manifests“ von Marx und Engels (70.000 Euro). Aber auch wahre Schätze der Buchkunst werden offeriert, wie die Vorzugsausgabe von Georg Heyms „Umbra vitae“ mit den expressionistischen Holzschnitten von Ernst Ludwig Kirchner (120.000 Euro). Zu den bedeutenden geistesgeschichtlichen Werken unter den mehr als 1200 Losen der Buchauktion zählen die Werke des Abbé St. Pierre, welcher schon vor 300 Jahren grundlegende Ideen zur Friedensstiftung in Europa entwickelte (35.000 Euro). Auch Sammler von Atlanten, Kosmographien und früher Reiseliteratur kommen wieder auf Ihre Kosten, ebenso wie die Liebhaber seltener und dekorativer Landkarten und Graphik, die aus insgesamt 940 Losen des Geographieangebotes wählen können.

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...