Willkommen bei Reiss & Sohn

Das Auktionshaus Reiss & Sohn wurde 1971 gegründet und ist auf die Versteigerung von wertvollen antiquarischen Büchern,  Handschriften, Landkarten, Graphik und Photographie spezialisiert.  Mehr lesen.

Aktuelles

Herbstauktionen mit sensationellen Ergebnissen

Heute gingen die Herbstauktionen des Auktionshaus Reiss & Sohn in Königstein mit vielfach sensationellen Höchstpreisen zu Ende. Thomas Malthus‘ Essay on the principle of population von 1798 belegte gemeinsam mit dem Hortus Eystettensis von Basilius Besler Platz 1 der Rangliste mit  jeweils 80.000 Euro  Zuschlag.  Den zweiten Platz belegte ein altkoloriertes Exemplar des Atlas von Abraham Ortelius mit 65.000 Euro.  Mit jeweils 60.000

Euro teilten sich Ledebour’s Icones plantarum novarum von 1829 sowie Das Kapital  von Karl Marx Platz 3. 48.000 Euro erzielte eine Ausgabe des Hortus Sanitatis von 1507.  45.000 Euro erzielte ein altkoloriertes  Exemplar der Surinam’schen Insekten von Maria Sybilla Merian. Zahllose Bietgefechte im vier- und fünfstelligen Preisbereich sorgten für einen spannenden Auktionsverlauf. Am Freitag den 2. November beginnt der Nachverkauf.

Herbstauktionen 2018 – Kataloge jetzt online

Die aktuellen Kataloge zu den Herbstauktionen von Reiss & Sohn, die vom 30. Oktober bis zum 1. November 2018 stattfinden, sind jetzt online.  Etwa 3.300 Positionen seltener und wertvoller Bücher, Autographen, Handschriften, früher Reisefotografien, Karten, Ansichten und dekorativer Graphik kommen unter den Hammer.

Ein besonderer Schwerpunkt der Auktionen liegt bei einer Privatsammlung von rund 400 Werken  der Wirtschaftstheorie des 16. bis 20. Jahrhunderts, die in einem Sonderkatalog präsentiert werden, darunter Erstausgaben bedeutender Werke von Cantillon, Hobbes, Keynes, List, Malthus, Marx, Owen, Ricardo, Schumpeter, Smith, Walras u.v.a.

Mehrere weitere bedeutende Beiträge aus alten Sammlungen konnten akquiriert werden, darunter Pferdebücher, Originalzeichnungen, Handschriften und andere Rarissima der Zoologie und Botanik,  sowie Teile einer umfangreichen Sammlung von Welt- und europäischen Karten.

Besuchen Sie unseren Webkatalog. Gedruckte Kataloge sind gegen Schutzgebühr erhältlich.

 

 

Rare Karte von Südostasien wird versteigert

Eine kartographische Rarität kommt beim Auktionshaus  Reiss & Sohn in Königstein am 31. Oktober zur Versteigerung.  Diese äußerst dekorative Karte erschien mit dem Titel „Insulae Moluccae celeberrimae…“ , gestochen nach P. Plancius von J. van Doetecum, 1594 und liegt hier vor im letzten Druckzustand von 1617  bei C. J. Visscher  in Amsterdam (Schätzpreis 10.000,- Euro). In Kürze geht das gesamte umfangreiche Auktionsangebot an seltenen wertvollen Büchern und Landkarten online.