Willkommen bei Reiss & Sohn

Das Auktionshaus Reiss & Sohn wurde 1971 gegründet und ist auf die Versteigerung von wertvollen antiquarischen Büchern,  Handschriften, Landkarten, Graphik und Photographie spezialisiert.  Mehr lesen oder Vorschau Auktionen

Aktuelles

Wertvolle Bücherschätze – Jetzt einliefern !

Vom 29.-31. Oktober 2019 finden bei Reiss & Sohn in Königstein im Taunus wieder große Buchauktionen statt. Es erscheinen jeweils Spezialkataloge zu den Themen „Wertvolle Bücher“ und „Geographie, Reisen, Atlanten, Landkarten und Photographie“ sowie bei Bedarf Sonderkataloge zu einzelnen Sammelgebieten. Das umfangreiche Angebot ist stets attraktiv und vor allem qualitativ hochwertig. Sollten Sie jetzt einliefern wollen, finden Ihre wertvollen Schätze ein bestes Umfeld für ein optimales Verkaufsergebnis vor. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Kometen und Sterne beobachten – Rückschau Frühjahrsauktionen 2019


Die vergangenen, von lebendigen Bietgefechten getragenen Frühjahrsauktionen des Buchauktionshauses Reiss & Sohn konnten mit einem außergewöhnlich erfolgreichen taxbezogenen Umsatzerlös von 85% abgeschlossen werden. Astronomische (Preis)-Höhenflüge gleich am ersten Tag: die „Cometographia“ des Danziger Astronomen Johann Hevelius erzielte einen Zuschlag von 35.000 Euro (Taxe 30.000). Eine weitere Schrift desselben Autors, seine “Dissertatio de nativa saturni facie” von 1656 stieg von geschätzten 5.000 auf 17.000 Euro. Eine kolorierte Ausgabe von Abraham Ortelius berühmtem Weltatlas von 1598 stieg auf  „Kometen und Sterne beobachten – Rückschau Frühjahrsauktionen 2019“ weiterlesen

Auktionskataloge 193-194 jetzt online

Die diesjährigen Kataloge zu den Frühjahrsauktionen von Reiss & Sohn, die vom 6.- 8. Mai 2019 stattfinden, stehen jetzt online zur Verfügung. Etwa 3000 Lose seltener und wertvoller Bücher, Autographen, Handschriften, früher Reisefotografien, Landkarten, Ansichten und dekorativer Graphik werden angeboten.

Mehrere Einlieferungen aus privaten Sammlungen tragen zur Attraktivität bei, darunter seltene italienische Drucke aus dem 16. Jahrhundert, eine Bibliothek zum Thema Griechenland sowie seltene Landkarten früher italienischer Kartographen aus der sogenannten Lafreri-Schule, letztere als zweiter Teil aus einer bedeutenden deutschen Privatsammlung. Auch eine Reihe seltener handschriftlicher ‚Zeitungen‘ aus dem 16. Jahrhundert kommen hier erstmals unter den Hammer.

Genua. Kupferstich nach A. Lafreri von M. Cartaro. Rom, 1581

Die Geographie-Abteilung glänzt u.a. mit einer großen Zahl von Werken zu den Entdeckungsreisen im Pazifischen Raum, besonders zu den Reisen von James Cook und seinen Zeitgenossen sowie mit bedeutenden Weltkarten.