WICHTIGER HINWEIS

Auktionshaus Reiss & Sohn wurde 1971 gegründet und ist auf die Versteigerung von wertvollen antiquarischen Büchern,  Handschriften, Landkarten, Graphik und Photographie spezialisiert.  Mehr über das Unternehmen 

Aufgrund der Corona-Situation  bitten wir Sie weiterhin ausdrücklich vor Besuchen in unserem Haus um vorherige Terminvereinbarung. Unsere Experten freuen sich auf Ihre Nachricht.

Wir empfehlen daher grundsätzlich alle Anfragen, auch hinsichtlich Einlieferungsangeboten zur Herbstauktion telefonisch, per Email oder Brief an uns zu richten.  Abholung von Auktionskäufen nach Terminvereinbarung möglich.

Unsere Auktion war ein großer Erfolg. (siehe Rubrik Aktuelles). Wir bedanken uns bei Ihnen, denn Sie haben dazu beigetragen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.
Ihr Auktionshaus Reiss & Sohn und alle Mitarbeiter

Ihr zuverlässiger Ansprechpartner für alte Bücher, Handschriften und Landkarten – seit 1971

Aktuelles

Eilmeldung: Frühjahrsauktionen 198-199 (5.-7.Mai) sehr erfolgreich abgeschlossen

Trotz Coronazeiten konnte das Buchauktionshaus Reiss & Sohn seine Auktionen 198-199 sehr erfolgreich am vergangenen Donnerstag beenden. Der Umsatz betrug rund 90% Prozent des gesamten Schätzwertes der beiden thematischen Kataloge zu „Wertvollen Büchern“ und „Geographie, Reisen, Atlanten, Landkarten“. Unter den angebotenen rund 30 Inkunabeln glänzte mit einem Zuschlag von 60.000 € (Schätzung 50.000 €; alle Preise ohne Aufgeld) ein Exemplar des deutschen Schedel mit einer interessanten Provenienz. Ein weiteres Exermplar der berühmten Chronik in der lateinischen Ausgabe des gleichen Jahres erzielte 42.000 € (30.000 €). Unter den rund 80 Positionen an Atlanten wurde die Ausgabe des Atlas von Abraham Ortelius aus dem Jahr 1584, sein „Theatrum Orbis Terrarum“, hier in einem kolorierten Exemplar vorliegend, mit 46.000 € einem neuen Eigentümer übergeben (40.000 €). Das Hauptwerk des Mathematikerduos Farkas u. Janos Bolyai über die nicht-euklidische Geometrie, das „Tentamen“ von 1832, stieg von 15.000 auf 30.000 €. Insgesamt kamen 3000 Lose an seltenen und wertvollen Handschriften, Büchern und Landkarten zum Ausruf. Für die Herbstauktionen nimmt Reiss & Sohn gerne Ihre Einlieferungsangebote entgegen.

Mitteilung zur Terminverschiebung Frühjahrsauktion 198-199 bei Reiss & Sohn

Gestern, am ersten Tag unserer diesjährigen Frühjahrsauktion, wurde unser System zum Live-Bieten absichtlich massiv gestört. Durch dieses sogenannte DDoS Phänomen (Distributed Denial of Services) wurde unser Server durch Millionen von Schein-Anfragen komplett überlastet. Das führte zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Übertragung und Darstellung der Internetgebote für die Online-Kunden. Kundendaten waren hingegen weder Ziel der Attacke noch zu irgendeiner Zeit gefährdet.

Wir gehen derzeit davon aus, dass wir nicht Opfer einer zielgerichteten Attacke waren, sondern von einem wohl regional aufgetretenen zeitlichen Phänomen zufällig betroffen waren. Unsere bestehenden Schutzmaßnahmen werden umgehend aufgerüstet.

Die Auktion 198-199 wurde nun auf den 5.-7. Mai 2020 verschoben und wird mit gleichem Auktionsplan wie vormals stattfinden. Alle bereits bestehenden schriftlichen Gebote sowie alle Anmeldungen zum online live-Bieten und zum Bieten per Telefon werden beibehalten. Alle Kunden wurden mittlerweile informiert. Wir danken den bereits informierten Kunden und Einlieferern, die mit großem Verständnis und mit Zustimmung zu unseren Maßnahmen reagiert haben.

Selbstverständlich werden neue Anmeldungen und Gebote noch gerne entgegengenommen.