Wie Dürer die Welt sah

Ein Exemplar der berühmten Weltkarte von Albrecht Dürer und Johannes Stabius wird am Mittwoch, den 11. November 2015 von Reiss & Sohn in Königstein im Taunus versteigert, Schätzpreis 90.000 €.
Die Druckstöcke der Karte hatten sich in der Albertina in Wien erhalten, wo Adam von Bartsch, der spätere Leiter der Graphikabteilung, 1781 einen Abdruck veranlasste. Von der 1515 entstandenen Holzschnittkarte ist kein Druck aus dem 16. Jahrhundert nachweisbar, und auch der von Bartsch herausgegebene Abdruck ist extrem selten.

Zurück