Herbstauktionen 2018 – Kataloge jetzt online

Die aktuellen Kataloge zu den Herbstauktionen von Reiss & Sohn, die vom 30. Oktober bis zum 1. November 2018 stattfinden, sind jetzt online.  Etwa 3.300 Positionen seltener und wertvoller Bücher, Autographen, Handschriften, früher Reisefotografien, Karten, Ansichten und dekorativer Graphik kommen unter den Hammer.

Ein besonderer Schwerpunkt der Auktionen liegt bei einer Privatsammlung von rund 400 Werken  der Wirtschaftstheorie des 16. bis 20. Jahrhunderts, die in einem Sonderkatalog präsentiert werden, darunter Erstausgaben bedeutender Werke von Cantillon, Hobbes, Keynes, List, Malthus, Marx, Owen, Ricardo, Schumpeter, Smith, Walras u.v.a.

Mehrere weitere bedeutende Beiträge aus alten Sammlungen konnten akquiriert werden, darunter Pferdebücher, Originalzeichnungen, Handschriften und andere Rarissima der Zoologie und Botanik,  sowie Teile einer umfangreichen Sammlung von Welt- und europäischen Karten.

Besuchen Sie unseren Webkatalog. Gedruckte Kataloge sind gegen Schutzgebühr erhältlich.

 

 

Rare Karte von Südostasien wird versteigert

Eine kartographische Rarität kommt beim Auktionshaus  Reiss & Sohn in Königstein am 31. Oktober zur Versteigerung.  Diese äußerst dekorative Karte erschien mit dem Titel „Insulae Moluccae celeberrimae…“ , gestochen nach P. Plancius von J. van Doetecum, 1594 und liegt hier vor im letzten Druckzustand von 1617  bei C. J. Visscher  in Amsterdam (Schätzpreis 10.000,- Euro). In Kürze geht das gesamte umfangreiche Auktionsangebot an seltenen wertvollen Büchern und Landkarten online.

Das erste europäische Gartenbuch

Walafried Strabo (808-849), Abt des Klosters Reichenau, verfasste ein berühmtes Lehrgedicht, das zum Gründungswerk klösterlicher Gartenkultur des Mittelalters wurde. Reiss & Sohn bietet in seinen Herbstauktionen die erste illustrierte Ausgabe dieser großen Rarität der botanischen Literatur an. Das weitere, sehr umfangreiche Buch- und Graphikangebot zu den Herbstauktionen 2018 wird demnächst online einsehbar sein.

200 Jahre Karl Marx

Das Auktionshaus Reiss & Sohn bietet in den kommenden Herbstauktionen die erste Ausgabe eines der bedeutendsten und weitreichendsten Werke der Wirtschaftstheorie an. ‚Das Kapital‘ erschien zu Lebzeiten von Marx nur in diesem ersten Band. Es war Friedrich Engels, der die Herausgabe der übrigen Bände des Werkes besorgte.

Frühjahrskataloge online

S. Fridolin. Schatzbehalter. 1491

Mittelalterliche Handschriften, rare Frühdrucke der Gutenbergzeit, Bücher mit exotischen Blumen- und Tierdarstellungen,  Perlen der deutschen Literatur, Reiseberichte in ferne Welten, Atlanten und seltene Landkarten. Entdecken Sie all dies in den neuen Auktionskatalogen von Reiss & Sohn in Königstein.

Neues von Winifred Wagner

Eine wiederaufgefundene Korrespondenz von Richard Wagners Schwiegertochter und Leiterin der Bayreuther Festspiele Winifred Wagner aus den Jahren 1974-1979 kommt im Frühjahr 2018 bei Reiss & Sohn in Königstein zum Aufruf.  Neben dem Werk Richard Wagners und den Bayreuther Festspielen nehmen musikalische und literarische Themen breiten Raum ein, Erwähnung finden u.a. Berlioz, Bernstein, Boris Goldstein, Karajan, Richard Strauss und Wagners Adoptivvater, der Liszt-Schüler Karl Klindworth, sowie Gerhart Hauptmann, Thomas Mann („In Bezug auf seine Emigration weiss ich genau, das Goebbels… vergeblich versucht hat, Thomas Mann dazu zu bewegen in Deutschland zu bleiben“) u.v.m.  Ihre Schreiben belegen Ihre Haltung über die Zeit des Nationalsozialismus. Auch das politische Tagesgeschehen spielt eine Rolle in den Briefen, darunter das Schleyer-Attentat, die Revolution im Iran und die Verhältnisse in der Türkei (Schätzpreis des Konvolutes 5.000,-).

Goethes Werther – Meilenstein der Literatur

In den Frühjahrsauktionen kommt bei Auktionshaus Reiss & Sohn ein exzeptionelles Ensemble von deutscher Literatur zum Aufruf. Unter den vielen Rara befindet sich der Erstdruck von Goethes „Die Leiden des jungen Werthers“, erschienen in Leipzig im Jahr 1774.   Das Werk „entwickelte sich zum ersten Bestseller …der deutschen Literatur“ (W. Fuld, Das Buch der Verbotenen Bücher).  „Das Werther-Schicksal wurde von einer ganzen Generation … begierig aufgegriffen als Gebärde des Protests und der Selbstdarstellung … Der Konflikt mit der Gesellschaft, den Goethes Roman registriert, ….  beherrscht…  die europäische Literatur noch fast bis zur Jahrhundertmitte“ (KNLL VI, 486).  Die für Mai 2018 angekündigte Auktion in Königstein bietet Sammlern und Interessierten einmalige Gelegenheit zum Erwerb zahlreicher weiterer Seltenheiten.