Handschriften - Stammbücher - Urkunden

Los 10 *#
Kreuzherrenorden, Urkunde mit Siegel

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500079.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500079.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500079a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500079a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500079b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500079b.jpg"}]

verkauft

Breslau. - Kreuzherrenorden. - Erneuerung von 6 Privilegien des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern. Deutsche und lateinische Handschrift auf Pergament. Breslau, 16.8.1613. 4to. Blattgr. 33:28,5 cm. 17 Bll. mit angehängtem Siegel in Wachsschale. 

Inserierung (Vidimus) oder vollständige Aufnahme älterer Urkunden in eine neue, auf Wunsch des Konvents des Matthiasspitals in Breslau vom Präsidenten und den Räten der kaiserlichen Kammer in Ober- und Niederschlesien ausgefertigt. Die sechs wiedergegebenen Privilegien für den Kreuzherrenorden, für den die Herzogin Anna das Spital St. Matthiä um 1245 erbaut hatte, stammen von den Königen Sigismund (1432), Albrecht (1438 und 1439), Karl (1350 und 1357) und Wenzel (1416). - Außen und an der unteren Ecke innen stark angeschmutzt, mit Eselsohren und Randläsuren, die Wachsschale mit Randausbrüchen.   

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...