Drucke des 16. Jahrhunderts

Los 122
Gritsch, Quadragesimale

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00988\/0098800013.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00988\/0098800013.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00988\/0098800013a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00988\/0098800013a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00988\/0098800013b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00988\/0098800013b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00988\/0098800013c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00988\/0098800013c.jpg"}]

verkauft

Gritsch, J. Quadragesimale. (Straßburg, G. Husner), 1505. Fol. (28,5:21 cm). 240 nn. Bll. (d.l.w.). Ldr. d. 18. Jh., etwas berieben u. fleckig.

VD 16, G 3375; Adams G 1275; nicht bei Muller. - Seltene Postinkunabel. Von Konrad Gritsch (Grütsch) verfasst und nicht, wie auf dem Titel angegeben, durch seinen Bruder Johann. "Eine weit verbreitete schon im 15. Jahrhundert 29mal gedruckte Sammlung von lateinischen Fastenpredigten („Quadragesimale“), die unter dem Namen seines Bruders Johann erschienen ist. Die beiden Brüder wurden daher lange Zeit verwechselt" (NDB zu Konrad G.). - Stellenweise gebräunt, gering fleckig, erste Bll. leicht wurmstichig, sonst vereinzelt kleine Wurmspuren. Titel fingerfleckig, mit Blattweiser u. alter, teilw. gestrichener Anmerkung, letztes weißes Blatt im Bund verstärkt. Lage K u. L. vertauscht. Gest. Exlibris Eustache Egolf von Westernach. - Angebunden: Schlusslage (8 Bll.) eines anderen Werkes (Humbertus, Hagenau 1508; Benzing 70).

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...