Drucke des 16. Jahrhunderts

Los 127
Hasenkopff, Hasen Jacht. 1593 / 2 Bde.

abgelaufen

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00929\/0092900007.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00929\/0092900007.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00929\/0092900007a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00929\/0092900007a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00929\/0092900007b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00929\/0092900007b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00929\/0092900007c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00929\/0092900007c.jpg"}]

unverkauft

Hasenkopff, Leporinus (Pseud.). Hasen Jacht: Auff welcher mancherley Hasen gefangen werden, Allen Hasierern und Leimstenglern zu sonderlichem Nutz in deutsche Hasenreimen gehawen, und mit einem Jegerischen Hasengeschrey gezieret. "Gedruckt zu Haßleben, durch Haselargum Lagum,  wonhafftig zur Leimstangen auff dem Hasenmarckt" (= Frankfurt, P. Brachfeld?), 1593. 4to (19,5:14,5 cm). Mit Titelholzschnitt u. eingedruckten Noten. 8 nn. Bll. Mod. Hmaroquinband mit goldgepr. Rtitel, in marmor. Pp.-Schuber.

VD 16, ZV 7393; Goed. II, 286, 93; Hayn-G. III, 100; Weller, Druckorte I, 11; Lindner, Von der Haserey (in: Studien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters, S. 287-313) F 2; vgl. Schwerdt I, 233 (Ausg. 1629). - Erste Ausgabe, zweiter Druck, in dem die Druckfehler des undatierten Erstdrucks korrigiert sind, beide Drucke sind von größter Seltenheit. Enthält eine untertänigste Widmung an den "hasenreichen König Leporius Maximus", ein mit Noten versehenes Jägerlied und ein 87 vierzeiligen Strophen bestehendes satirisches Gedicht, "dem ein kecker, aber sympathischer Witz nicht abzusprechen ist" (Lindner S. 291). Die Zuschreibung des Druckes an Brachfeld in Frankfurt durch Goedeke, Hayn-G. u. Weller wird im VD 16 nicht bestätigt. "Die Verwendung desselben Titelholzschnittes und derselben Druckstöcke für die Noten zum Jägerlied auf den S. A2v und A3r zeigen, daß F 1 und F 2 vom gleichen Drucker stammen" (L.). - Etwas gebräunt u. leicht fleckig. Eine Kopie von Lindners Aufsatz "Von der Haserey" (in Pp. geb.) liegt bei. Aus der Jagdbibliothek Kurt Lindner (Exlibris Bibliotheca Tiliana, kl. Stempel Titel u. Schlussbl. verso), Zisska & Kistner Auktion 41/I (2003), Nr. 2426.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...