Handschriften - Stammbücher - Urkunden

Los 13 *#
(Crusius), Ritter- und Landrecht

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017c.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017d.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017d.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017e.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00861\/0086100017e.jpg"}]

verkauft

Estland. - (Crusius v. Krusenstjerna, P.). Ehstnisches Ritter- und Landrecht (Rückentitel). Deutsche Handschrift auf Papier. Anfang des 18. Jahrhunderts. Fol. Blattgr. 31,5:19,5 cm, Schriftspiegel 24,5:13,8 cm. Kursive in brauner Tinte. 8 Bll., 358 S., 8 Bll. Ldr. d. Zt. mit Rsch. u. volkstümlicher Rückenbemalung; etwas beschabt u. bestoßen, restauriert. 

Vgl. Recke-N. I, 387 ff. u. NDB III, 434. - Vollständige Handschrift der "Ritter- und Landrechte" der Provinz Estland, die Philipp Crusius (1597-1676) 1648 als Assessor am Burggericht Reval im Auftrag der Estländischen Ritterschaft kodifizierte. "Damals erhielt das baltische Wirtschaftsleben starken Auftrieb durch den schwedischen Merkantilismus. C. war eine der tragenden Persönlichkeiten dieser Entwicklung" (NDB). Die Rechte sind zwar nie von der schwedischen Regierung bestätigt worden, erhielten aber bis ins 19. Jahrhundert praktische Geltung. Unsere Handschrift ist ergänzt um die nicht in allen Codices enthaltene Vorrede, Randbemerkungen und einen Index. Eine von P. G. Ewers edierte Druckausgabe des Gesetzbuchs erschien erst 1821 in Dorpat unter dem Titel "Des Herzogthums Ehsten Ritter- und Landrechte". Ewers benutzte für seine Ausgabe sechs Handschriften, von denen nur vier die Vorrede enthalten. - Gleichmäßig gering gebräunt u. nur wenig fleckig, auf Büttenpapier mit Wasserzeichen "Jan van Til" und dem Wappen von Amsterdam (Churchill 43, dat. 1708).

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...