Drucke des 16. Jahrhunderts

Los 193
Brant, Expositio titulorum

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00875\/0087501011.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00875\/0087501011.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00875\/0087501011a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00875\/0087501011a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00875\/0087501011b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00875\/0087501011b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00875\/0087501011c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00875\/0087501011c.jpg"}]

verkauft

Rechtsbücher des 16. Jahrhunderts. - Brant, S. Expositio titulorum. Expositiones sive declarationes omnium titulorum iuris, tam civilis (quam) canonici. Lyon, J. David, 1530. (17,5:12,5 cm). Mit Holzschnitt-Titelbordüre u. Druckerm. auf dem Titel. CXXXVII num.,10 nn. Bll. (o.d.l.w.). Ldr. d. 19. Jh. mit Innenkantenvergoldung u. Goldschnitt; teilw. berieben.

IA 123.707; Baudrier V, 437. - Erstmals 1490 ersch. einführendes Lehrbuch in das römische Recht. "Seine erste juristische Schrift, zugleich die einzige selbständige juristische Arbeit von seiner Hand. Als einleitendes Lehrbuch ist das Werk nicht ohne Werth" (Stintzing-L. I, 94). - Etwas gebräunt u. fleckig, vereinzelte Feuchtigkeitsränder, wenige alte Anmerkungen. Oberer Rand etwas knapp beschnitten, Überschriften vereinzelt gering angeschnitten. Titel mit kurzer Anmerkung, kleinere durchschlagende Schwärzung u. kleine Läsur im rechten Rand.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...