Handschriften - Stammbücher - Urkunden

Los 20 *#
Messa di S. Giuse. Calasantio

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064c.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064d.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064d.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064e.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064e.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064f.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064f.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064g.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064g.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064h.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500064h.jpg"}]

verkauft

Piaristen. - Joseph von Calasanza. - Messa (e vespro) di S(an) Giuse(ppe) Calasantio. Liturgische Handschrift auf Papier. Italien, 2. Hälfte d. 18. Jahrhunderts. Gr.-fol. Blattgr. 46:32 cm, Schriftspiegel 39:26 cm. 7 Zeilen Text u. Noten. Schablonenschrift in schwarzer u. roter Tinte u. schwarze Quadratnoten auf vierlinigem rotem System. Mit 5 Schmuckinitialen in Gold u. Farben mit vegetabilen Ausläufern sowie 2 kleineren Initialen in Blau u. Gold mit etwas rotem Federwerk. 23 num. Bll. u. 1 Bl. Inhalt im Innendeckel. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Wappensupralibros u. Bordüre auf beiden Deckeln; etwas beschabt u. berieben, neue Vorsätze.

Späte, aber sorgfältig ausgeführte liturgische Handschrift, vielleicht für einen Abt des Piaristenordens (Supralibros: Wappen mit drei Früchten u. Galero mit zwölf Quasten). Enthält neben der Messe und der Vesper für den Hl. Joseph von Calasanza u.a. den Hymnus "Sacram venite supplices Josephi ad aram, parvuli". José Calasanz (um 1556-1648), Gründer des Piaristenordens u. Patron der christlichen Volksschulen u. der Kinder, wurde 1748 selig- u. 1767 heiliggesprochen. - Vorne zusätzl. eingebunden 1 mont. Kupferstich von G. L. Hertel bei J. G. Hertel (Augsburg um 1760). - Auf kräftigem Papier, nur vereinzelt gering fleckig.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...