Drucke des 16. Jahrhunderts

Los 72
Aristoteles, Organum graecolatinum

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500053.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500053.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500053a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500053a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500053b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E00535\/0053500053b.jpg"}]

verkauft

Aristoteles. Organum. Hoc est, libri omnes ad logicam pertinentes, graece et latine. J. Pacius recensuit. Frankfurt, A. Wechelius Erben, 1598. (17,5:11 cm). Mit Druckermarke u. einigen Textholzschnitten. 8 Bll., 951 S. Prgt. d. Zt. mit hs. Rückentitel, fleckig u. etwas berieben.

VD 16, A 3529; IA 108.764; Schweiger I, 53; vgl. Adams A 1867 (Ausg. 1597). - Bedeutende zweisprachige Ausgabe. Übersetzer, Herausgeber u. Kommentator ist der italienische Jurist u. Theologe Giulio Pace, der als Calvin-Anhänger nach Frankreich u. in die Schweiz ging. "Bedeutender Gelehrter, der sich durch die Herausgabe Aristotel. Schriften einen bleibenden Namen gesichert hat" (Stintzing-L. I, 390). - Gebräunt; stellenw. mit Anstreichungen im Text; Titel oben eingerissen, mit mehreren Besitzstempel sowie entfernten Besitzeinträgen im w. Rand u. hinterlegtem Ausschnitt ohne Textverlust; stellenw. etwas wasserrandig oben.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...