Das Zeitalter der Reformation

Los 236
(Brenz), Protocoll

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01084\/0108400035.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01084\/0108400035.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01084\/0108400035a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01084\/0108400035a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01084\/0108400035b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01084\/0108400035b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01084\/0108400035c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01084\/0108400035c.jpg"}]

verkauft

(Brenz, J.). Protocoll Des Gesprächs zwischen den Pfältzischen und Würtenbergischen Theologen, im Aprill des 1564. Jars zu Maulbrun(n) gehalten. Aller dings dem Originalj gleichlautend, on zusatz und abbruch getrewlich von den Würtenbergischen Theologen, so gedachtem Colloquio beygewonet, in Truck verfertigt. Tübingen, (Morhart), 1565. 4to (21:15,5 cm). 8 Bll., 304 (recte 307) S. Pp. um 1820 mit Rsch., beschabt.

VD 16, ZV 19927; Köhler 461. - Über das sogenannte Maulbronner Religionsgespräch. Auf Initiative der lutherischen Fürsten von Württemberg, Baden und Zweibrücken, die eine Spaltung der Protestanten verhindern wollten, nahm der calvinistische Friedrich III. von der Pfalz im April 1564 an einem Theologengespräch in Maulbronn teil, das allerdings ergebnislos verlief. Der Schüler von Brenz, Jakob Andreae, disputierte mit kurpfälzischen Theologen über Fragen der Christologie u. Abendmahlslehre u. vertrat dabei die durch Brenz entwickelte Christologie der Allgegenwart der menschlichen Natur Christi. - Durchgehend gleichmäßig gebräunt, wenig fleckig; einige wenige Hinterlegungen u. Reparaturen mit geringem Buchstabenverlust, dort braunrandig.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...