Das Zeitalter der Reformation

Los 249
Luther, Colloquia oder Tischreden

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010c.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010d.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01047\/0104700010d.jpg"}]

verkauft

Luther, M. Colloquia oder Tischreden. Anfencklichs von M. Anthonio Lauterbach zusam(m)en getragen... gemehret durch Johannem Aurifabern... Jetzunder auffs Newe auß vielen geschriebenen Büchern zusammen getragen. 2 Tle. in 1 Bd. Frankfurt, P. Schmidt, 1568. Fol. (34,5:22,5 cm). Mit 2 Titelholzschn. u. 2 Porträtholzschn. von Jost Amman (beide wiederh.). 10 nn., 466 (recte 446) num.; 3 nn., 25 num., 34 nn. Bll. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. (dat. 1570) über Holzdeckeln, Vorderdeckel mit Monogramm "HS"; berieben u. gebräunt, Ecken bestoßen, Rückdeckel wurmstichig, Schließen fehlen.

VD 16, L 6753; New Hollstein 48. - Verbesserte Ausgabe der berühmten, zuerst 1566 erschienenen Bearbeitung des Textes von Aurifaber (eigentl. Goldschmidt). "Eine überaus wichtige und ergiebige Quelle für die Kenntnis von Leben und Anschauungen des Reformators,die, was ihre Aussagebreite angeht, durch die Vielfalt der Themen weit über die seiner Schriften und Briefe hinausgeht... Aurifaber schuf mit seiner Veröffentlichung eine ganz neue Literaturgattung" (NKLL X, 721 ff.). Der schöne Titelholzschnitt zeigt Luther mit Melanchthon, Caspar Cruciger, Justus Jonas, Paul Eber, Veit Dietrich, Bugenhagen und Johann Forster beim Tischgespräch, der Porträtholzschnitt den Reformator in halber Figur, eingefasst von einer Kartusche mit biblischen Motiven. - Gleichmäßig etwas gebräunt, erste Bll. etwas fingerfleckig, gegen Ende leicht wurmstichig, Schlussblatt geknittert u. eingerissen. Freies Vorsatz mit 2 ausgestrichenen Besitzvermerken, der ältere datiert 1573.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...