Los 1097 *
Lismann, Judenfriedhof Frankfurt. Aquarell

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01195\/0119500053.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01195\/0119500053.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01195\/0119500053a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01195\/0119500053a.jpg"}]

verkauft

Auktionsablauf:

07.05.2019 Sitzungsbeginn 9:30 Uhr

Lismann, Hermann (1878 München - 1943 KZ Majdanek). Alter Judenfriedhof in Frankfurt. Aquarell auf Bütten. 1921. 45:38 cm. Unten rechts monogrammiert.

Lismann lebte seit 1914 in Frankfurt. Im Städel hatte er ein eigenes Atelier und eine eigene Malschule. Von 1929 bis 1934 war er Lektor für Technik der Malerei und Philosophie der Kunst an der Universität Frankfurt. Nach 1933 wurden Lismanns Arbeiten als „entartet“ aus der Städtischen Galerie Frankfurt und aus dem Städtischen Museum Wuppertal entfernt. - Auf stärkeres Papier in den Ecken alt montiert und mit Bleistift bezeichnet. Unterlagepapier etwas fleckig und mit kleinen hinterlegten Randläsuren.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...