Recht - Wirtschaft - Geschichte

Los 1233
Lyncker, Consilia seu responsa

abgelaufen

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01173\/0117300008.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01173\/0117300008.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01173\/0117300008a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01173\/0117300008a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01173\/0117300008b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01173\/0117300008b.jpg"}]

unverkauft

Lyncker, H. F. C. v. Consilia seu responsa. Jena, J. D. Werther für E. C. Bailliar, 1704. Fol. (33,5:22,5 cm). 20 Bll., 1026, 252 S., 52 Bll. Prgt. d. Zt., fleckig, obere Ecken lädiert. (= Responsa Lynckeriana, Bd. 1).

Stintzing-L. 3/I, Noten 98; NDB 585f. - Erste Ausgabe. "Bleibende Anerkennung erwarb er sich durch die Herausgabe mehrerer Konsiliensammlungen. Sie enthalten im wesentlichen Gutachten und Urteile für die Jenaer Juristenfakultät sowie zahlreiche Privatgutachten. Insbesondere seine zweibändigen „Consilia seu responsa“ (1704-15) werden zu Recht immer noch als eine der bedeutendsten Sammlungen des 18. Jh. angesehen. 1715 erschien "Consultationum iuris selectarum volumen" als zweiter Band der "Responsa Lynckeriana". - Leicht gebräunt, stellenw. etwas stärker. Titel mit Namenszug Schwentzler.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...