Los 1953 *#
"Mapp of Africa". R. Walton

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01188\/0118800006.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01188\/0118800006.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01188\/0118800006a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01188\/0118800006a.jpg"}]

verkauft

Auktionsablauf:

07.05.2019 Sitzungsbeginn 16:30 Uhr

Rare English Carte-à-figures

"A new, plaine & exact mapp of Africa, described by N. I. Vischer and done into English, enlarged and corrected, according to I. Blaeu". Kol. Kupferstich-Karte von R. Walton, (London, 1660-62). Mit ausgem. fig. Kartusche, 2 Segelschiffen und 3 Meeresungeheuern sowie eingefasst von 4 kol. Bildleisten mit insges. 8 Abb. von Ureinwohnern, 6 Medaillonporträts afrikanischer Herrscher und 10 Ansichten im Oval. 42,5:52,5 cm.

Betz 88.2; Schilder/Stopp, MCN VI, App. 7.2; Tooley, Sequence of Africa S. 10 (jeweils mit Abb.). - Äußerst seltene Karte des Kontinents mit schönen Randleisten, kopiert nach der Kaerius-Karte von 1614 in der Ausg. bei Visscher 1652 - nur die Bezeichungen wurden aus dem Lateinischen ins Englische übersetzt. Von der 1658 datierten Erstausgabe ist nur 1 Bibliotheks-Ex. bekannt; die 2. Aufl. mit der ausgekratzten, aber noch schwach lesbaren Dat. erschien nur in Heylyns 'Cosmographia' bei Chetwind 1660-62. - Mit Wasserzeichen: Stab mit bekrönter Lilie bzw. kl. Monogramm ("DV"?). - Leicht gebräunt und fleckig, rechter Bildrand tlw. stärker (wohl durch frühere Hinterklebung bzw. Falz), links oben schwacher Wasserfleck. Oben mit schmalem Rand, dabei links kl. Stück wieder angesetzt. Unten und seitl. knapp beschnitten, rechts mit kl. Fehlstellen in der Bordüreneinfassung sowie längerem, schrägen Riss bis ins Kartenbild hinterklebt. Die alten Knick- und Knitterfalten größteneils geglättet und mit wenigen kl. Rissen; 2 kl. Löcher rechts oben; 2 kleinere hinterlegte Randeinrisse links und unten.

One of the rarest maps of Africa produced in England, copied closely after the one by P. van den Keere 1614 in the edition by Visscher 1652, "the reference to Blaeu being merely a publisher's puff" (T.). The fine decorative borders show 8 natives and 6 portraits of African kings, and the views of "Mina - Tanger - Tunes - Amara - Algar - Canarie - I. Mozambique - Cefala - Tsaffin - Ceuta". The first state with date 1658 is only known in 1 copy at the Boston Public Library; this second state has only the date erased (though still legible), and is printed on thinner paper with folds of small folio format, because it was offered in the edition of Peter Heylin's Cosmographia by Philip Chetwind 1660-62. - Col. Some browning and spotting, stronger at right (probably caused by paste), light waterstain at upper left. Narrow margined at top, partly re-joined at left. Trimmed close at sides and bottom; unskillful repairs to larger tear at right affecting figural border and map. A few tiny tears or holes to old folds and crease marks, partly smoothed; 2 holes at upper right corner; 2 small repaired marginal tears.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...