Los 2098 *#
Istanbul. "Constantinopeli". Anonym

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01188\/0118800004.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01188\/0118800004.jpg"}]

verkauft

Auktionsablauf:

07.05.2019 Sitzungsbeginn 16:30 Uhr

Istanbul. "Constantinopeli" (oben im Bildrand). Vogelschauansicht mit reicher Schiffsstaffage und Windrose links. Anonymer Kupferstich, um 1570. Plattengröße 24:36,5 cm.

Vgl. mit der Ansicht von B. Jenichen: Bachmann III, 223; Drugulin I, 433; Andresen II, Nr. 281; Hollstein XV B, 146; Meurer, Jenichen S. 46 mit Abb. 7. - Abdruck vor aller Schrift, der untere Teil der Platte mit Raum für eine größere Legende hier unausgefüllt. Die Ansicht ähnelt sehr stark derjenigen von Balthasar Jenichen, Andresen zitiert als einziger den Titel in der obigen Schreibweise. Aber im Vergleich mit den Abb. bei Hollstein und Meurer handelt es sich bei dem vorliegenden, meisterlich gestochenen Blatt um eine Kopie (oder doch die Vorlage?), da sehr viel dezidierter in der Darstellung der Häuser und Paläste sowie der Schiffe etc., am auffälligsten ist die abweichende Gestaltung der Windrose links. Ansonsten wie bei J. nur noch mit einem weiteren Toponym 'Pera' im Bild. Papier mit Wasserzeichen Wappenschild mit Vogel (s. Woodward 86). - Etwas gebräunt und braunfleckig, bis in die Bildränder tlw. wasserfleckig. Kl. Wurmloch links. Rückseitig mit Num. und unleserl. Beschriftung von alter Hand.

Fine bird's-eye view, attributed to or after Balthasar Jenichen. Paper with watermark: small bird in shield. - Uncol. Some browning, marginal waterstaining and foxing, wormstitch at left. Verso old annotations in ink.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...