Zentralasien - Indien - China - Kaukasus - Great Game

Los 1472 *#
Compton, Original-Entwürfe zu Merzbacher. 20 Bll.

12.000,00 EUR
(Zuschlag)

verkauft

Original-Entwürfe für die Illustrationen zu G. Merzbachers Hochregionen des Kaukasus

Merzbacher, G. - Compton, E. T. - Original-Entwürfe für die Illustrationen zu G. Merzbachers "Aus den Hochregionen des Kaukasus" (Leipzig 1901). 21 Aquarelle  (14, davon 2 farb., 3 deckweissgehöht) und Tuschfederzeichnungen (8) auf 20 Bll.; die Aquarelle meist über Bleistift-Vorzeichnungen bzw. mit Tuschpinselzeichnung (1) und aufgezogen (3 unter Passepartout montiert), die Zeichnungen überwiegend auf Karton. Verschiedene Formate (Blattgröße 32:18,5 cm bis 48:64 cm).

Der deutsch-englische Alpenmaler und Bergsteiger Edward Theodore Compton (1849-1921), "der erste Maler der alpinen Hochwelt, deren Schönheiten er in zahlreichen Ölbildern, Aquarellen und Tuschzeichnungen schilderte (Th.-Becker VII, 285)", vertrat eine realistische neue Art der Naturdarstellung, blieb dabei aber größtmöglich geographisch exakt, worin sich auch seine Beschäftigung mit Aspekten der Vermessungstechnik niederschlug. Dies spiegeln auch die vorliegenden Entwürfe für die Illustrationen von Gottfried Merzbachers Werk wider. In den Aquarellen kommt teilweise das für Comptons Stil charakteristische Spiel mit Helligkeit und Licht, aber auch der atmosphärische Einsatz von Elementen wie Wasser, Luft, Dunst und Nebel zum Ausdruck. Die meist hs. in Bleistift (3 in Tinte) betitelten Panoramen, Ansichten und Impressionen zeigen u.a. Tiflis und die Burg, Kasbek, Kideri, Schamusch, Tschegem, den Amugo, die Addala-Guppe, den Maili-Gletscher und ein Chati (Heiligtum) bei Amga. Der überwiegende Teil signiert: "E.T.C". - Etwas gebräunt und fleckig bzw. angestaubt, teilweise stärker; die montierten Aquarelle stellenweise mit durchschlagenden Leimspuren im Rand; mit hs. Größen-Vorgaben zur graphischen Umsetzung in Bleistift oder in Blau; die Bll. verso jeweils mit Nummernstempel (120-122, 130-138, 142-147, 149-151), recto meist mit hs. Nummerierung in Rot; wenige Bll. aufgrund der vorgesehenen Position im Text mit Ausschnitt; 1 Bl. Tuschfederzeichnung mit Randeinrissen, tlw. bis in den Bildrand.

21 original illustrations (14 watercolors or grey wash over pencil, some heightened with white, and 8 pen and ink drawings) on 20 leaves for G. Merzbacher' s "Aus den Hochregionen des Kaukasus" (Leipzig 1901) by Edward Theodore Compton (1849-1921), each signed with initials "E.T.C.". Most of the drawings on cards or boards, the watercolors mounted on thicker cards (3 under passepartout). Some browning and spotting, stronger in places, somewhat dusty; traces of paste shining through to some of the mounted watercolors; manuscript directions with regard to the printing dimensions in pencil or in blue; numbering stamp verso (see above); manuscript numbering in red to most of the leaves recto; cut-out to a few leaves considering the position within the text; marginal tears to 1 drawing affecting image.

Nachricht an Reiss & Sohn

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Noch nicht registriert?

Hier registrieren

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...