Los 455
Chladni, Traité

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01593\/0159300180.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01593\/0159300180.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01593\/0159300180a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01593\/0159300180a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01593\/0159300180b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01593\/0159300180b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01593\/0159300180c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01593\/0159300180c.jpg"}]

verkauft

Auktionsablauf:

27.10.2020 / Los 332-487 / Sitzungsbeginn 14.30 Uhr

Chladni, E. F. F. Traité d'acoustique. Paris, Courcier, 1809. (22:14,5 cm). Mit 8 gefalt. Kupfertafeln. 2 Bll., XXVIII, 375 S. Pp. d. Zt., berieben u. bestoßen.

Fétis II, 282; Eitner II, 429; Poggendorff I, 439; DSB III, 259; vgl. PMM 233. - Erste französische Ausgabe, vom Autor selbst übersetzt. "Seine Versuche führten ihn zur Entdeckung der nach ihm benannten Klangfiguren" (ADB IV, 125). "French scientists showed even more interest in Chladni's work ... Chladni had visited the Paris Academy in 1808 and had demonstrated the vibration patterns before an audience that included not only the leading French scientists but Napoleon himself" (DSB III, 258). - Unbeschnitten. Tlw. im Kopfsteg mit schmalem Wasserrand.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...