I. Inkunabeln und Handschriften

Los 10
Petrus Lombardus, Glossa psalterii

18.000,00 EUR
(Zuschlag)

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004c.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004d.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004d.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004e.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01973\/0197300004e.jpg"}]

18.000,00 EUR
(Zuschlag)

Auktionsablauf:

26.10.2021 / Los 1-40 / Sitzungsbeginn 9.30 Uhr

Der Erstdrucker Nürnbergs

Petrus Lombardus. Glossa psalterii. (Nürnberg, Johann Sensenschmidt u. Andreas Frisner, 1475/76). Fol. (34:23,5 cm). Got. Typ., 2 Kol. Mit großer Anfangsinitiale in Rot u. Braun sowie zahlr. kl. Initialen in Rot. Rubriziert. 415 nn. Bll. (1. weiß). Prgt. d. Zt. über Holzdeckeln mit Streicheisenlinien; später wurde der Einband weinrot eingefärbt, der Rücken u. die Vorsätze erneuert sowie die Schließen, die Messingeckbeschläge sowie die Messingbuckel in der Mitte angebracht; etwas berieben.

Hain 10202; GW M32581; BMC II, 408; Goff P-476. - Erste Ausgabe des Psalmenkommentars des berühmten Scholastikers. Sensenschmidt, der 1474-1478 mit Frisner zusammenarbeitete, ist der Erstdrucker von Nürnberg. Durchgehend rubriziertes Exemplar.  - Im Rand mit wenigen Wurmlöchern oder kleinen Wurmgängen; untere Außenecken des 1., 2. u. letzten Blatts ergänzt; 3. Blatt etwas fleckig u. mit entferntem Stempel, die große Initiale bei der Restaurierung mit Tinte aufgefrischt, auf die Versoseite durchschlagend u. mit etwas Tintenfraß.

First edition. - Slight marginal worming, 3 corners restored, some marginal worming, erased stamp and ink oxydation to third leaf (begin of text). Contemporary vellum, restored: coloured in red, spine renewed, new brasses and clasps; somewhat rubbed.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...