Philosophie und Literatur mit einer Privatsammlung zur Philosophie

Los 1258
(Büschel), Charlatanerie der Gelehrten

350,00 EUR
(Zuschlag)

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01886\/0188600019.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01886\/0188600019.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01886\/0188600019a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01886\/0188600019a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01886\/0188600019b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01886\/0188600019b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01886\/0188600019c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01886\/0188600019c.jpg"}]

verkauft

(Büschel, J. G. B.). Ueber die Charlatanerie der Gelehrten seit Menken. Leipzig, J. G. Büschel Wwe., 1791. (16:10,5 cm). Mit gest. Front. u. gest. Titel. 272 S. Alter Pp., etwas bestoßen.

Nicht bei Goed. IV/1, 608 u. V, 392f. - Erste Ausgabe. Der Titel bezieht sich auf J. B. Menckes "Zwey Reden von der Charlatanerie oder Marcktschreyerey der Gelehrten" von 1716. - Sauberes Exemplar. Gest. Titel mit Stempel der aufgelösten Kartause Maria Hain in Düsseldorf.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...