II. Alte Drucke - Wissenschaften - Ideengeschichte - Illustrierte Bücher

Los 13
(Aubigné), Les Tragiques

7.000,00 EUR
(Zuschlag)

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001c.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001d.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001d.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001e.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02002\/0200200001e.jpg"}]

verkauft

Seltenes Epos vom Grauen der Religionskriege

(Aubigné, T. A. d'). Les Tragiques. Donnez au public par le larcin de Promethee. "Au Dezert" (Château de Maillé) "par L.B.D.D." (J. Moussat für den Verfasser), 1616. (20:14,5 cm). Mit Holzschnitt-Titelvignette u. 1 Vignette im Text. 15 Bll. (e4 leer), 391 (recte 291) S., 2 Bll. Kalblederband d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung, etwas berieben, Rücken am Kopf mit kl. Fehlstelle, Gelenke mit einzelnen winzigen Wurmlöchern.

En Français dans le Texte 85; KNLL I, 840; Barbier IV, 739; Tchemerzine I, 160 ("fort rare"). - Erste Ausgabe. Außerordentlich selten. Mit seinem bereits 1575 begonnenen epischen Meisterwerk "Les Tragiques" gilt Théodore Agrippa d'Aubigné (1552-1630) als der sprachmächtigste französische Schriftsteller des Frühbarock. Er schildert das Verhängnis der Religionskriege mit "außerordentlich verbaler, bildhafter und rhythmischer Kraft" (KNLL). Aus der Perspektive des militanten Hugenotten und mit engagierter Haltung werden seine Klagen in sieben Büchern in Versform vorgebracht: "Les Misères" beschreibt die Leiden des Volkes, "Princes" klagt die Schandtaten des Königs und der Herrscher an, "La Chambre dorée" bezeugt die Unehrbarkeit der Richter, "Les Feux" feiert die protestantischen Märtyrer der Reformation und "Les Fers" schildert die Schlachten und Massaker der Bürgerkriege; schließlich verkünden "Vengeances" und "Jugement" die Bestrafung der Schuldigen und den Lohn der Gerechten. Der Autor ließ das Werk anonym und auf eigene Kosten durch Jean Moussat drucken, wohl auf einer eigens auf seinem Anwesen Maillé eingerichteten Presse. Die Pressen von Moussat blieben sechs Jahre lang in Maillé und es entstanden dort zwei weitere Werke von d'Aubigné. Das Kryptonym L.B.D.D. bedeutet "Le Bouc du Dezert", sein durch seine unnachgiebige Haltung erworbener, spöttischer Beiname. Das Bürgerkriegsepos blieb seinerzeit unbeachtet und wurde erst im 19. Jh. durch Malherbe wiederentdeckt. - Etwas gebräunt u. stockfleckig, stellenw. oben etwas knapp beschnitten. Anfangs ganz vereinzelt mit hs. Anmerkungen in Rot. Innengelenke angebrochen, erste u. letzte Bll. gelockert. Wie meist ohne das Errata-Blatt am Schluss.

Extremely rare first edition of the masterpiece of the Huguenot poet Agrippa d'Aubigné. Printed by Jean Moussat, probably at Maillé, on the author's own presses, who had decided to distance himself from the court, thus taking up the nickname "Le Bouc du Dezert". - Some browning and foxing, here and there upper margin trimmed, scattered annotations in red. Inner hinges starting to crack, first and last leaves somewhat loose. Bound in contemp. calf, spine richly gilt, somewhat rubbed, head of spine chipped, single small worming to joints. Lacking as often the errata-leaf.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...