Philosophie und Literatur mit einer Privatsammlung zur Philosophie

Los 1392
Schupp, Schrifften

verkauft

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01720\/0172000066.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01720\/0172000066.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01720\/0172000066a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01720\/0172000066a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01720\/0172000066b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01720\/0172000066b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01720\/0172000066c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01720\/0172000066c.jpg"}]

verkauft

Auktionsablauf:

27.10.2021 / Los 1331-1485 / Sitzungsbeginn 17.30 Uhr

Schupp, J. B. Schrifften. (Hanau 1663). (17:11 cm). Mit gest. Titel. 2 Bll., 992, 176 S., 16 Bll. Neuerer Ldr. im Stil d. Zt.

VD 17 3:310815E; Goed. III, 235, 12.18; Dünnhaupt 3851, 2.1, Var. E1 mit ET1 (Tractätlein); Faber du Faur 724 u. 727 (Tractätlein); Slg. Manheimer 385. - Erste Sammelausgabe. Mit dem Anhang "Etliche Tractätlein". Erschien lt. Dünnhaupt in 3 Varianten. - Gebräunt u. anfangs braunfleckig, stellenw. mit Anstreichungen, alter Besitzeintrag von Hans Leffler auf Vorsatz. Ohne das gest. Porträt (in Kopie beigebunden).

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...