Inkunabeln

Los 179
Jacobus de Voragine, Legenda aurea. Koberger

3.200,00 EUR
(Zuschlag)

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024c.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024d.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024d.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024e.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01952\/0195200024e.jpg"}]

verkauft

Jacobus de Voragine. Legenda aurea sanctorum sive Lombardica historia. Nürnberg, Anton Koberger, 6.XI.1492. Fol. (32:22 cm). Got. Typ. 2 Kol. Eingemalte Initialen in Rot. 1 nn., 198 röm. num., 1 nn. Bll. Ldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit Blindprägung aus Fileten u. Einzelstempeln; berieben, Rücken mit Prgt. verstärkt, Innengelenke eingerissen, Schließen fehlen.

Cop. 6457; GW 14034; BMC II, 435; Goff J-130. - Nürnberger Ausgabe der beliebten, in vielen Inkunabelausgaben verbreiteten Sammlung von Heiligenlegenden. Enthält gegen Ende einen Abriss der Geschichte der Langobarden. - Teilw. fleckig bzw. fingerfleckig, erste Bll. u. letztes Bl. mit Wurmspuren. Bl. 121 mit Ausriss im weißen Rand, Bl. 124, 171, 182 mit Einriss, Bl. 164 mit überklebter Anmerkung im weißen Rand. Titel stark fingerfleckig, mit Randläsuren, Anmerkungen u. Besitzvermerken, teilw. mit Kugelschreiber, Bl. 2 mit Anmerkung u. klösterlichem Besitzstempel. Letztes Bl. mit Randläsuren u. Anmerkungen, leere Versoseite mit gedrucktem Gebet in Typendruck beklebt. Vorderer Innendeckel mit Resten eine Kupferstichs des 16. Jh. (Seeschlacht von Lepanto). Hinterer Innendeckel mit Pergament aus einer Handschrift des 11. Jahrhunderts (?) bezogen, fragmentarisch, in karolingischer Minuskel, mit Text aus Matthäus 9.

Some spotting and thumbing, worming to first leaves and last leaf. Marginal torn off to leaf 121, large tear to leaf 124, 171 182, marginal overpasted annotation to 164 leaf. Title worn, with annotations and ownership inscription (partly with ball point pen), monastic stamp to second leaf. Last leaf with marginal tears and annotations, blank verso pasted with a printed prayer. Front inner cover with remains of a 16th century engraving (Battle of Lepanto). Rear inner cover covered with parchment from an 11th century (?) manuscript, fragmentary, in Carolingian minuscule. Contemporary blindstamped calf over wooden boards, rubbed, lacking clasps, spine covered with parchment.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...