II. Alte Drucke - Wissenschaften - Ideengeschichte - Illustrierte Bücher

Los 31
Stöer, Geometria et perspectiva

55.000,00 EUR
(Zuschlag)

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006c.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006d.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006d.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006e.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006e.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006f.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006f.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006g.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006g.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006h.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006h.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006i.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E01926\/0192600006i.jpg"}]

verkauft

Extremely Scarce Rogel Printing

Stöer, L. Geometria et perspectiva. Hier Jnn Etliche Zerbrochne Gebew, den Schreiner(n) Jn eingelegter Arbait dienstlich, auch vil andern Liebhabern zu sonder(m) gefallen geordnet vnnd gestelt. Augsburg, H. Rogel, 1567. Fol. (33,5:22,5 cm). Titel mit zweifarbig gedruckter Holzschnitt-Bordüre und 11 Holzschnitt-Tafeln. Geheftet; Heftfaden gelöst.

VD 16, S 9209; vgl. Ornamenstichkat. Bln. 1165. - Erste Ausgabe. Überaus selten. Außergewöhnlich breitrandiges, unbeschnittenes Exemplar. Die prachtvollen Tafeln in scharf zeichnenden kräftigen tiefschwarzen Abrucken. "Getruckht zu Augspurg durch Hannß Rogel Formschneider". Ein zweiter Druck mit dem Jahr 1567 erfolgte ebenfalls in Augsburg durch Michael Manger. Vergleiche zeigen, dass der Druck von Manger ein erheblich schwächeres Druckbild aufweist. Da Manger die Druckerei des 1568 verstorbenen Matthäus Frank erst durch Heirat der Witwe Barbara Franck (geb. Hofer) am 26. Juni 1569 übernahm, ist davon auszugehen daß auch sein Druck von Stöers 'Geometria' nicht vor dem Juni 1569 erfolgte (vgl. Benzing, Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhunderts, S. 18). Eines der schönsten und eindrucksvollsten Werke seiner Zeit zur perspektivischen Darstellung. Die komplexen dreidimensionalen Darstellungen geometrischer Körper, Rollwerk-Ensembles, architektonischen Fragmenten und Ruinen vor weiten Landschaften wirken sehr modern und scheinen Ideen von M. C. Escher vorwegzunehmen. "Auf den Drucken Stöers jedoch, die Forssman (Säule und Ornament. Stockh. u. Köln 1956) als die 'vielleicht merkwürdigsten Vorlagen des deutschen Manierismus' bezeichnet, wird das Rollwerk ein eigenständiges, bildwürdiges Motiv. Hier leugnet es jede Verwandtschaft mit der Kartusche, in seiner ungewöhnlichen Zusammenstellung mit Ruinen und geometrischen Körpern" (D. Pfaff, Lorenz Stöer, München 1996, S. 13). Über den Maler und Graphiker Stöer (auch Stör, Stoer, Sterr, Storr; nachweisbar 1555-1599) ist nur wenig bekannt. Zuerst in Nürnberg ansässig, ging er nach dem Tod seiner Frau Anna 1557 nach Augsburg. Vorliegendes Werk, auf dessen Titel er als "Maller Burger inn Augsburg" genannt wird, ist das einzige von ihm nachweisbare Druckwerk. Der Druck eines Buchs "Perspectiva in lucem prodita", für das er 1555 von Kaiser Ferdinand I. ein Druckprivileg erhielt, ist nicht bekannt. Sammelbände mit Zeichnungen ähnlicher Motive von ihm finden sich in Augsburg, Erlangen und München. Wir konnten über KVK nur 6 Standorte des Drucks von Rogel nachweisen: Augsburg, Bamberg (inkompl.), Budapest (laut VD 16; kein Nachweis im Online-Kat.), Rom (Bibliotheca Palatina), Schweinfurt (Otto Schäfer) und Wien (MAK). - Unbeschnitten. Außenränder mit geringen Läsuren u. stellenweise etwas angestaubt, teilweise etwas wasserfleckig, vereinzelte Fingerflecken im Fußsteg, die Tafeln in der oberen Außenecke alt mit Bleistift nummeriert, Titel mit hs. Buchstaben "B" in der oberen Innenecke. Heftung defekt. Das Titelblatt recto und das letzte Blatt verso im Bundsteg mit Japanpapier beklebt, der Klebstoff nur das Japanpapier bräunend, die Blätter soweit erkennbar nicht betroffen.

Nachtrag Oktober 2021
Wood, C. S. The Perspective Treatise in Ruins: Lorenz Stoer, "Geometria et perspectiva", 1567. In: Studies in the History of Art. Vol. 59. 2003, S. 235-257 (ausführlich). - "It is virtually certain that the Hans Rogel printing of 'Geometria et perspectiva' preceded the Michael Manger printing. The xylographic script used in the Rogel colophon is the same script used on the title page... Manger was an Augsburg printer who established himself in 1570 by marrying the widow of the printer Matthias Franck and taking over his press. Manger issued hundreds of titles over the next three decades. He must have bought the blocks from Rogel soon after the publication of the first edition..." (Wood, S. 242 u. 252). Weitere Untersuchungen zu der Historie des Druckers M. Manger zeigen, dass von ihm außer dem "1567" datierten Stöer keine weiteren Drucke vor 1569 nachzuweisen sind. Aus dem Jahr 1569 (Übernahme der Druckerei, s.o.) sind nur 2 Drucke Mangers nachzuweisen, ab 1570 dann zahlreiche Drucke jährlich. In VD 16 wurde der Eintrag des Druckes von Manger (VD 16, S 9208) entsprechend mit neuer zeitlicher Einschätzung [1569?] versehen. Wir danken Frau Dr. Ulrike Bayer, München für die zeitnahe Prüfung und Anpassung des Eintrags in VD 16.

First edition. Extremely scarce. We could only verify 6 (1 incomplete) copies of the printing by Rogel in public libraries. Title page with woodcut border in 2 colours and 11 woodcut plates. Beautiful impressions of deep black colour of the impressive three-dimensional constructions of abstract geometrical figures and imaginary ruins in wide landscapes. It is to assume that the other Augsburg printing of the 'Geometria' by Michael Manger dated 1567 was executed later. Manger took over the printing office of the 1568 deceased M. Franck marrying the widow in June 1569. His impressions of the woodcuts are of much lower quality. - Uncut, wide margined. Minor fraying and soiling to outer edes of margins, some faint waterstaining, occasional insignificant fingerstaining to few bottom margins. Plates with old pencil numbering to upper outer corner. Title page with ms. letter "B" to upper inner corner. Strong Washi paper glued to inner margin of title page recto and last plate verso, some browning to the Washi paper, leaves not visibly affected. Remains of former stiching, loosened.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...