Los 1331
Die Oberlausitz

500,00 EUR
Nachverkaufspreis

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002b.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002c.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002c.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002d.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002d.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002e.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002e.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002f.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002f.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002g.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002g.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002h.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09454\/E02230\/0223000002h.jpg"}]

unverkauft

Auktionsablauf:

27.10.2022 / Los 1290-1356 / Sitzungsbeginn 11.00 Uhr

Die Oberlausitz als besondere Abtheilung von Sachsens Kirchen-Galerie. 96 Lieferungen in 1 Bd. Dresden, H. Schmidt, (ca. 1855-1859). 4to (28,5:20,5 cm). Mit 148 (statt 153) lith. Tafeln, davon 8 beidseitig bedruckt. IV, 452 S. Pp. d. Zt., berieben u. bestoßen, Rücken erneuert.

Alles Erschienene. Mit schönen Ansichten auch kleiner Orte. Die Lieferungen 1-77 und 95-96 wurden mit Tafeln ausgegeben, die jeweils am Ende des Texts genannt werden; die Lieferungen 78-94 enthielten keine Tafeln, dafür die doppelte Anzahl Textblätter (vgl. Notiz am Ende von Lief. 78). Zu den Lieferungen 14, 36, 55, 64 und 96 erschienen insgesamt 5 großformatige sogenannte "Prämienblätter", die hier nicht enthalten sind, ansonsten sind je zwei Tafeln pro Lieferung enthalten. 8 Tafeln sind beidseitig bedruckt; die zusätzlichen Ansichten sind am Ende der jeweiligen Lieferungen nicht erwähnt, es handelt tlw. sich um Überarbeitungen. 6 Tafeln mit je zwei kleinen Ansichten auf einer Seite. - Text gebräunt u. stockfleckig; Tafeln meist etwas stockfleckig, stellenw. stärker.

Nachricht an Reiss & Sohn

Das ist ein sehr kurzer Test!

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Ohne Benutzerkonto

Neues Benutzerkonto erstellen

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...